GPB
- Bildung mit Zukunft!

Über den Beruf des Mediengestalters Bild und Ton

Mediengestalter Bild und Ton arbeiten mit Video- und Audiomaterial. Sie stellen Filme, Clips und Musik her und bearbeiten sie nach Kundenwünschen. 

Von der Planung über die Umsetzung und Nachbearbeitung von sogenannten audiovisuellen Medien sind Mediengestalter/innen Bild und Ton im Einsatz. Sie arbeiten bei Rundfunksendern, Tonstudios, Werbeagenturen, Produktionsfirmen oder Nachrichtenbüros sein und sind somit unverzichtbare Profis in der Medienbranche.

Teamwork ist unverzichtbar, denn gerade bei Dreharbeiten muss die Crew aufeinander eingespielt sein. Deshalb kennen Mediengestalter/innen Bild und Ton sich auch mit redaktionellen und gestalterischen Aspekten aus.

Tätigkeiten

Planung: Für die Produktion eines fünfminütigen Beitrags zu einem bestimmten Thema werden etliche Faktoren geplant. Mediengestalter/innen Bild und Ton recherchieren Informationen, buchen Protagonisten und planen Ausgaben. Für jeden Dreh benötigt man eine Drehgenehmigung. Kenntnisse über Medien-, Persönlichkeits- und Lizenzrecht brauchen Mediengestalter/innen Bild und Ton in jedem Fall. Der redaktionelle Inhalt des geplanten Beitrags sollte bekannt sein. Abhängig von dem Drehort, der Tages- oder Nachtzeit, den Wetterverhältnissen und den beteiligten Personen wird das Equipment für den Dreh zusammengepackt. 

Dreharbeiten: Arbeiten Mediengestalter/innen Bild und Ton für Nachrichtenagenturen, kann und muss es manchmal schnell gehen. Aufbau, Funktion und Handhabe aller Einzelteile sollte demnach bekannt sein. Für unerwartet auftretende äußere Einflüsse wie Wind, Straßenlärm, Passanten und Gegenlicht muss man gewappnet sein. Eine schnelle Reaktionszeit ist auch im Studio wichtig, besonders bei Live-Aufnahmen.

Nachbearbeitung: Alle Aufnahmen werden an elektronischen Schnittplätzen gesichtet und geschnitten, bearbeitet und mit Musik unterlegt. Hier kommt es nicht nur auf die richtige Reihenfolge, sondern vielmehr auf die dramaturgische Gestaltung des Beitrags an.

Welche gesprochenen Informationen werden an welcher Stelle gebraucht? Wo kann man das gesprochene Wort entfernen und die Bilder mit Musik unterlegen? Wo werden Archivaufnahmen eingebaut? Wie sollen die Übergänge zwischen den einzelnen Sequenzen aussehen? Schnell und abrupt oder langsam und fließend? Eine komplexe Aufgabe, bei der Mediengestalter/innen Bild und Ton zwei Aspekte nie aus den Augen verlieren dürfen: inhaltliche Logik und die Zeit, denn die wird im Sendungsumfeld ganz genau geplant.

Verdienst

Der Verdienst von Mediengestalter/innen Bild und Ton in Anstellung ist nicht mit den Freiberuflern in der Branche zu vergleichen.

In Festanstellung können sie ein Bruttomonatsgehalt zwischen € 2.504 und € 2.804 beziehen. Diese Zahlen dienen nur als Richtwert, da Gehälter von vielen Faktoren abhängig sind. (Quelle: www.berufenet.arbeitsagentur.de)

Freiberuflich tätige Mediengestalter/innen Bild und Ton gibt es viele. Sie werden bei außerordentlichen Produktionen engagiert und beziehen zumeist ein Tageshonorar, welches sie selbst festlegen.

Was Sie können sollten

Sie sehen nicht nur fern, sondern schauen ganz genau hin? Während Sie einen Film schauen, überlegen Sie, was Sie besser umsetzen würden?

Sie hören nicht nur Musik, sondern wissen, wie Klänge Emotionen verstärken können? Sprachlich sind Sie fit und kommunizieren gerne?

Physik und Mathe waren kein Problem in der Schule? Auf Englisch können Sie sich gut verständigen? 

Sie arbeiten sowohl gerne am Computer im Umgang mit Software als auch praktisch mit technischen Gerätschaften und im Umgang mit Menschen?

Sie können mehrere dieser Faktoren mit Ja beantworten? Dann sind Sie von Ihren Fähigkeiten und Interessen gut für eine Ausbildung bzw. Umschulung zum / zur Mediengestalter/in Bild und Ton geeignet.

Zugangsvoraussetzungen

Sie wollen eine Ausbildung/Umschulung bei uns beginnen? Erfahren Sie, welche allgemeinen Voraussetzungen erfüllt sein sollten:

  • Guter Schulabschluss (Abitur, Fachhochschulreife oder MSA)
  • Spaß am künftigen Beruf und an der Ausbildung
  • Gute Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Fleiß und Lernbereitschaft
  • Bestehen des Eignungstests

(Ausnahmen sind nach Absprache auch möglich. Fragen Sie uns!)

Voraussetzungen für eine Ausbildung

Wenn Sie die allgemeinen Voraussetzungen erfüllen und Sie im Idealfall über 18 Jahre alt sind können Sie bei uns beginnen.

Voraussetzungen für eine Umschulung

Neben den allgemeinen Voraussetzungen sollten Sie einen guten Schulabschluss (MSA) und/oder mehrjährige Berufserfahrung haben um Ihre Umschulung bei uns zu beginnen.

Neuigkeiten

Alle Neuigkeiten anzeigen

Exkursion zu ALEX TV

Einblick in die Arbeit eines TV-Senders

mehr erfahren

Gratulation

Zum Bestehen der externen Prüfungen!

mehr erfahren

Informationen